// Artikel 4

Der Tenryu-ji

"Zen-Schule des Himmels-Drachen"

Fachartikel über den buddhistischen Tempel und seine Gartenanlage von Sôtai M. Knipphals 2498 nach Buddha

Garten am Haupteingang: Der Weltenberg Horai bzw. Buddha samt Schülern Abb 01: Garten am Haupteingang: Der Weltenberg Horai bzw. Buddha samt Schülern Der Tenryu-ji liegt im Westen Kyotos und wurde 1339 durch den Zenmeister Muso Sôseki (1275-1351) errichtet. Er steht auf dem ehemaligen Gelände des Tenno Kameyama (1249-1305) und ist einer der fünf großen Tempel-Areale Kyotos. Er gehört zur Rinzai Schule (chin Linchi).
Vor der großen Halle Richtung Westen liegt der Sogenchi Garten, den der Zenmeister Muso Kokushi im 14. Jahrhundert anlegen ließ. Im Unterschied zu späteren Zen-Gärten ist dieser zum Durchschreiten gedacht. Man nennt dies Chisenkaiyu shiki. Alle Gebäudeteile sind noch ursprünglich erhalten.
Blick in den Hauptgarten des Tenryu-ji (Sogenchi) Abb 02: Blick in den Hauptgarten des Tenryu-ji (Sogenchi) Tokonoma (Bildnische) des Teehaus Kanu-tei Abb 03: Tokonoma (Bildnische) des Teehaus Kanu-tei Im Teehaus: Schiebetüren zum Teegarten Abb 04: Im Teehaus: Schiebetüren zum Teegarten Blick aus dem Wartehäuschen (für Gäste) in den Teegarten Abb 05: Blick aus dem Wartehäuschen (für Gäste) in den Teegarten Sogenchi, Hauptgartenanlage mit Teich vor dem Hintergrund der Bergwälder Abb 06: Sogenchi, Hauptgartenanlage mit Teich vor dem Hintergrund der Bergwälder Erst im 17. Jahrhundert kamen noch weitere Gebäudeteile hinzu, wie auch ein Teehaus (Kanu-tei) samt Vorräumen, Wartehäuschen und Teegarten (Roji).
1968 baute auf Wunsch von Bokuo roshi Gartenbaumeister Sone (Sone Zoen) einen neuen Garten vor dem Eingang des Hauptgebäudes. Zu sehen ist der Weltenberg Horai, der zugleich auch Buddha samt Schülern symbolisiert. Oder einen schlafenden, friedvollen Drachen.
Bis 2008 unterrichtete hier einer der fünf großen Zenmeister des 20. Jahrhunderts, Meister Hirata roshi (siehe auch T.K. Nagaya roshi, Soen Suzuki roshi, Harada roshi, Uchiyama roshi, Hisamatsu roshi). Neuer Abt ist Sasaki roshi seit 2009. Lageplan der buddhistischen Tempel in Kyoto

Bildnachweis

// Abb. 01: Garten am Haupteingang: Der Weltenberg Horai bzw. Buddha samt Schülern - Sôtai M. Knipphals // Abb. 02: Blick in den Hauptgarten des Tenryu-ji (Sogenchi) - J.P.Knipphals // Abb. 03: Tokonoma (Bildnische) des Teehaus Kanu-tei - J.P.Knipphals // Abb. 04: Im Teehaus: Schiebetüren zum Teegarten - J.P.Knipphals // Abb. 05: Blick aus dem Wartehäuschen (für Gäste) in den Teegarten - J.P.Knipphals // Abb. 06: Sogenchi, Hauptgartenanlage mit Teich vor dem Hintergrund der Bergwälder - J.P.Knipphals

Website Design by Jan Philipp Knipphals